Willkommen auf der Website der Musikschule Neresheim

Musikmäuse starten nach den Faschingsferien

Eltern-Kind-Kurse für Kinder bis 3 Jahren
Wann: mittwochs von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr - Kurs I
Mittwochs von 10.15 Uhr bis 11 Uhr - Kurs II
Wo: Neresheim – Begegnungsstätte Samariterstift (Ulrichsberg)
Start: März 2020 (12 Termine)
Gebühr: 96 Euro einmalig
Anmeldung: Bis zum 31. Januar 2020 in der Musikschule Neresheim
Information: Telefon: 07326 919080, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
,              
Für einen Kurs sind mind. 7 Teilnehmer erforderlich. Änderungen vorbehalten.
Achtung!!! Familienbildungsangebot im ersten Lebenjahr "Stärke-Gutschein"

 

 

Semester-Special im Wintersemester "Violoncello"

Das "Semester-Special" ist ein Angebot der Musikschule: Sie erhalten für sechs Monate das Leihinstrument kostenlos. Es bietet Unentschlossenen einen Unterrichtsplatz für wöchentlichen Unterricht im Fach Cello.

Dieser findet donnerstags bei Herrn Zierold statt. Für den Unterricht fällt die reguläre Gebühr an.

Das Angebot gilt für Kinder, Erwachsene, Kleine oder Große, Best-Ager oder Senioren.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Musikschulsekretariat, wir beraten Sie gern: Tel. 07326 919080.

 

Begabtenstipendien 2019

Jedes Jahr vegibt der Förderverein der Musikschule Stipendien an besonders begabte und fleißige Musikschüler, diese erhalten dann ein Jahr lang wöchentlich 15 Minuten zusätzlichen Unterricht. Am Samstag, 20. Juli 2019 stellten sich drei Schülerinnen der Jury und bewarben sich um insgesamt zwei Stipendien. Alle drei überzeugten durch herausragendes Können und machten eine Entscheidung beinahe unmöglich. Ganz knapp war deshalb auch der Juryspruch:

Stipendiatinnen im Schuljahr 2019/20 sind Lara Marie Eckert (Klarinette) und Lara Kleefeld (Querflöte). Die Musikschule gratuliert ganz herzlich und bedankt sich gleichzeitig beim Förderverein für das große Engagement.

20190720 begvsp 02 web
Die drei Bewerberinnen Lara Marie Eckert, Sophia Schmid und Lara Kleefeld (v.l.)